motik ist freier Texter
und Kreativdirektor.
Für die pikanten Details
müssen Sie schon
weiterlesen.

Weit gereist und breit gebildet gehört motik zu den bunten Hunden der Werbewelt. Er war Rechtsanwalt in einer altehrwürdigen Kölner Kanzlei, Fabrikarbeiter und europaweit gebuchter Subkultur-DJ. motik gab ein eigenes Musikmagazin heraus, das noch heute als Stilikone und Wegbereiter einer neuen Ästhetik gilt. Er kennt Licht und Schatten, Armut und Luxus, er hatte sogar mal einen Hund. Er arbeitete als Musikjournalist und bereiste den Planeten als Tennisschiedsrichter. Weil er glaubt, dass man in seinem Leben einmal in New York City gelebt haben muss, hat motik auch das getan. Jetzt hat er auch noch einen Preis gewonnen.

Auf jeder dieser Stationen sammelte er Geschichten und Momente, die ihm heute als Inspiration dienen. motik liebt U-Bahn-Fahren und sonnenüberflutete öffentliche Plätze, weil er dort nah am Leben ist. Also wundern Sie sich nicht, wenn er in seinen Büroräumlichkeiten nicht anzutreffen ist. Denn gute Texte entstehen bei Platzregen unter einem Mauervorsprung, bei einem Birnensaft über den Wolken oder im Gespräch mit dem irischen Gemüsemann von nebenan. Auf diese Weise lässt motik Kugelhähne funkeln und Unternehmensberatungen hübsch aussehen. Mit Worten und Ideen aus dem Leben.

Probieren Sie es ruhig mal aus.