Zukunft war gestern – die Musikrevolutionäre von „Klangstabil“

Darum ging’s

Das Bandprojekt „Klangstabil“ gehört zur Speerspitze der elektronischen Avantgarde und wird in der weltweiten Subkultur hymnisch verehrt. Für seine Fans ist die Formation in Klang gegossene Poesie. motik hat das Schaffen der beiden Soundtüftler zunächst als Musikjournalist begleitet und ihnen später den Covertext der LP „Böhm, Gott der Elektrik“ geschrieben. Sein neuester Beitrag zur klangstabilen Welteroberung ist ein Pressetext zur Singleauskopplung des Projekts „Shadowboy“. Voilà:

 

Textauszug

Die Poesie zweier Ursprungsforschenden:

Klangstabils neuer Wurf Shadowboy – The awakening

Das Konzept Klangstabil wurde immer wieder von einer Frage bestimmt: Was kommt als nächstes? Und wo kommt es her? Die Suche nach den Antworten war wahrscheinlich noch nie so spannend wie heute. Denn dieses Mal blättern Boris May und Maurizio Blanco nicht nur gedanklich um zum nächsten Kapitel sondern meinen das auch ganz wörtlich. Die Reutlinger stellen der poetischen Kraft ihrer Musik deren literarische Entsprechung gegenüber, Shadowboy wird im nächsten Jahr sowohl als Tonträger wie auch als Buch erscheinen. Um die Wartezeit zu verkürzen, gibt es bereits jetzt, in Bild und Ton, einen ersten Entwurf:

Shadowboy – The awakening.

Das Video ist ein Manifest der Vielgestalt menschlicher Charaktere in der immergleichen Wiederholung eines Wortes: Shadowboy. Gedreht wurde während des letztjährigen Essener Maschinenfests mit 200 Komparsen aus der Mitte des Umfelds, mit dem sich Klangstabil am meisten verbunden fühlt. Keiner von ihnen wusste, was auf ihn zukommt, keiner, wie das Filmmaterial am Ende verwendet wird. Acht Stunden effektive Drehzeit haben genügt, um all diese Menschen digital zu bändigen.

Auch wenn es nicht möglich war, allen einen Platz im Video einzuräumen, hat doch jeder einzelne seinen Teil zur Findung der endgültigen Gestalt beigetragen. Denn der Schattenjunge bekommt mit den Akteuren sein Gesicht.  Seine Geschichte ist die Geschichte aller, übersetzt in eine fiktive Welt, in der sich die von Klangstabil gelebte Wirklichkeit wiederfindet. Klang ist Sprache, Sprache ist Klang, alles ist eins. Für Klangstabil war das schon immer so. Mit Shadowboy haben sie dafür ihr Medium gefunden.

Out now: Shadowboy – The awakening, Single und Video